der weinbau print

Das Fachmagazin Der WEINbau ist die private, politisch unabhängige Stimme
der österreichischen Weinindustriebranche.
Mit dem Blick über den Gläserrand ist man international gut vernetzt. Es ist unsere Aufgabe sich für die komplexe Werdung
der Weine mit nachhaltigem Interesse einzusetzen und den Wein nicht alleine als Endergebnis eines Getränkes, sondern als richtiges Kulturgut bekannter zu machen.

Der WEINbau PRINT

der weinbau online

Der WEINbau-online ist die unabdingbare Ergänzung des 6x jährlich herausgegebenen Print Magazines Der WEINbau. Er bildet auch die Brücke zu den periodisch gedruckten Sonderpublikationen, einer Edition über die wesentliche Themata im professionellen Weinbau. Er gewährleistet vor allem den kurzfristigen Informationsfluß, welcher in einem periodischen Printmedium alleine nicht möglich wäre.

Der WEINbau ONLINE

ali meyer edition

Lesen, hat der Schriftsteller Jean-Paul Sartre gesagt, sei ein freier Traum. Mein Traum war es schon lange, das niederzuschreiben,
was mich im Leben gefordert, bewegt und fasziniert hat. Wenn du nichts getan hast, was wert ist, aufgeschrieben zu werden,
so schreibe wenigstens etwas, was wert ist, gelesen zu werden. In Ergänzung zur Photographie ist Schreiben meine Freiheit
– zu mir selbst zu finden.

ALI MEYER EDITION

Willkommen

Im Englischen wird die Presse als the fourth estate bezeichnet:
Church = spiritual power | Parliament = legislative power | People = electoral power | Press = media power

Die Zunft der Journalisten kümmert sich um die periodische publizistische Arbeit bei der Presse, im Radio, im Fernsehen und bei allen Onlinemedien mit dem Ziel, Öffentlichkeit herzustellen. Journalismus trägt intensiv zur öffentlichen Meinungsbildung bei. Anders als im englischen wird im deutschsprachigen Raum die Aufgabe der Presse als die vierte Gewalt im Staat derart definiert, die anderen führenden Gewalten Legislative, Exekutive und Judikative zu kontrollieren. Die Arbeit des Journalismus wurde aber in der Geschichte immer wieder neu interpretiert, ist permanent in Bewegung. Sein stetiger Wandel schafft jeder Journalistengeneration neue Herausforderungen. Der Österreichische Presserat hat Grundsätze für die publizistische Arbeit - den sogenannten Ehrenkodex für die österreichische Presse - aufgestellt. Dieser beinhaltet Regeln für die tägliche Arbeit der Journalisten, die die Wahrung der journalistischen Berufsethik sicherstellen.